Wer wir sind

Der Verein InForum e.V.

Viktoria Balon, Alexander Sancho-Rauschel, Svetlana Boltovskaja und Barbara Peron (von links). Foto: Thomas Kunz

Foto: Thomas Kunz

Im Mittelpunkt des medienpolitischen Interesses des Vereins steht die Sensibilisierung für die Vielfalt (Diversity) der Kulturen und ihre Beiträge für die Gesellschaft. Der Informationsaustausch zwischen den Kulturen – so die Absicht – soll verbessert und das gegenseitige Verständnis gefördert werden. Jede Form von Diskriminierung und Ausgrenzung soll kritisch unter der Lupe genommen werden. Der Verein besteht aus 11 Mitgliedern.

Das InForum ist Herausgeber der InZeitung. Die InZeitung ist die interkulturelle Zeitung der Stadt Freiburg. Sie wurde im Jahre 2010 vom Migrantinnen-und Migrantenbeirat (MB) der Stadt Freiburg ins Leben gerufen und bis 2013 auch herausgegeben. Ende 2013 gründete das Redaktionsteam der InZeitung den gemeinnützigen Verein InForum.

Weiterhin stellt sich der Verein InForum die Aufgabe, junge Migranten und Menschen mit Migrationshintergrund über die neuen Media direkter und effektiver zu erreichen und anzusprechen. In diesem Sinne wurde 2014 die Entstehung einer neuen Internetpresänz mit integriertem Blog geplant, die zum Teil im Rahmen des Projekts Toleranz Fördern realisiert wird. Ein weiterer Ausbau dieser Intenetpräsenz ist im Jahr 2015 geplant.