So sehen Sieger aus.   Foto: kwasibanane

Foto: kwasibanane

Der INPreis geht an ...

Die Sieger des Wettbewerbs

Von Svetlana Boltovskaia

Die Jury traf sich am 2. Dezember und einigte sich nach einer langen und spannenden Disskussion über die Gewinner. Da wir sehr unterschiedliche Beiträge (Film, Hörspiel, Interviews etc.) erhielten, entschieden wir uns Preise (Gutscheine für Mediamarkt) und lobende Erwähnungen für zwei Hauptkategorien zu vergeben:

1. Der beste Media-Beitrag (Video und Audio)

Die Jugendredaktion von radio dreyeckland Freistunde FM (Marie Dressel, Luise Grundmann, Magdalena Kalio, Monika Knack, Leon Koncebovski, Marina Meindl und Melissa Rahmani) bekommt für ihr Hörspiel Was braucht es zum Fliegen? den InPreis in der Kategorie der beste Media-Beitrag.

Vier Außenseiter und eine Katze auf dem Flughafen...

2. Der beste Foto- oder Textbeitrag

Felicitas Willmann, 19 Jahre, bekommt für ihre Arbeit Kultur ist eine Blume den InPreis in der Kategorie Der beste Foto- und Textbeitrag!

Kultur ist eine Blume. Collage: Felicitas Willmann

Collage: Felicitas Willmann

Lobende Erwähnungen erhalten ..

Saskia Weissenberger, 23 Jahre, und Rebecca Single, 24 Jahr, Studentinnen für Kommunikationsdesign an der hKDM Freiburg, bekommen eine lobende Erwähnung in der Kategorie der beste Media-Beitrag für ihren tollen Kurzfilm Interview mit Sprachstudenten des Goethe–Instituts!

und

Marie Rapp, 18 Jahre, erhält eine lobende Erwähnung in der Kategorie der beste Foto- und Textbeitrag für ihre Arbeit Kulturenschwarm!

Die Jury gratuliert allen Gewinner des InPreis-Wettbewerbs ganz herzlich und bedankt sich bei allen, die uns ihre tollen Beiträge geschickt haben!